StartseiteVitaDer AutorDer JournalistP+K-KolumneCicero-RankingINSMKontaktImpressum

>> Home 

29.12.2013 Der Feind im eigenen Land

Seit das Internet von Datenkraken wie Google zur Gängelung der Konsumenten und von Behörden wie der NSA zum Ausspähen der Bürger missbraucht wird, hat die Skepsis gegenüber der digitalen Revolution zugenommen. Besonders auffällig ist aber, wie wohlwollend gerade die anarchistische Gegenkultur den kapitalistischen Großkonzernen huldigt, dass sie deren CEOs vergöttert, wie etwa Steve Jobs, oder dass sie in deren Technologien so etwas wie unhinterfragbare Produkte der Evolution sieht. (Kürzlich feierte der „Freitag“ Bitcoins, eine „Internetwährung“ im Ponzi-System). Wer Internetbasierte Anwendungen, etwa das quantified self, ablehnt, versündigt sich ebenso gegen den Fortschritt wie einer, der 1917 gegen die Oktoberrevolution opponierte. Das Internet, oder besser: was die Cyber-Utopisten unter Internet verstehen, beflügelt einen neuen technologischen Weltverbesserungswahn. Die Herkunft dieser Utopie aus der Ideenwelt der Hippies, deren radikale Freiheits- und Heilsversprechen sich sehr gut mit Kontrolle und Erziehungsdiktatur vertragen, zeige ich in der neuesten Ausgabe von „Phoenix“. (Dabei handelt es sich um eine historisch neue Form der Versöhnung zwischen Kapitalismus und Avantgarde, was ich früher schon mal in Cicero beschrieben hatte). Es gibt aber nicht nur eine puritanische Tradition in den USA, sondern auch eine aufklärerische, die sich immer wieder dem Erweckungs-Messianismus und dem entmündigenden Moralismus entgegen stellte und den Zugriff der Glaubens-Eiferer auf die Bürger beschränkte. Diese Kräfte sind durch den Überwachungs- und Erziehungsanspruch von Big Data herausgefordert, der sich überdies mit großen finanziellen Interessen verbündet hat. Die aufklärerischen Kräfte in den USA lernen dieser Tage, dass der Feind des Menschenrechts auf Privatsphäre und persönliche Freiheit vielleicht weniger im Ausland sitzt als im eigenen Land. Die ganze Welt blickt darauf, wie der Kampf ausgeht.