StartseiteVitaDer AutorDer JournalistP+K-KolumneCicero-RankingINSMKontaktImpressum

Max A. Höfer Blog

Die 500 einflußreichsten Intellektuellen

01.2017

Zum fünften Mal erscheint die  Cicero-Rangliste der 500 wichtigsten Intellektuellen im deutschprachigen Raum und zeigt die echten Vordenker unserer Gesellschaft. (Cicero 1/2017). Alexander Kissler schreibt dazu: Das Ranking "identifiziert jene 500 Öffentlichkeitsarbeiter, deren Produktivvermögen in den vergangenen zehn Jahren am stärksten angewachsen ist oder sich behauptet hat. Das Vermögen, gehört zu werden. Intellektuelle sind Menschen, die vor Publikum vernehmbar denken." Dahi


Seeds

01.2017

Seit Anfang 2016 gibt es „Seeds“, ein frisches junges Wirtschaftsmagazin „for Business as unusual“. Herausgegeben vom Echo Medienhaus in Wien. Zwei Titelgeschichten habe ich u.a. für Seeds geschrieben. In „Food-Disneyland“ beschreibe ich die wachsende kulinarische Unzufriedenheit: Scheinbar leben wir in einem kulinarischen Schlaraffenland, doch die gefühlte Vielfalt ist ein Einheitsbrei, von einer mächtigen Agroindustrie durchstandardisiert. Wohl bekomm’s.

In Seeds 3 beschreibe ich das digitale


Hugo Ball und die deutsche Intelligenz

01.2017

DADA feierte 2016 sein 100-Jähriges. Was ist geblieben? Einer ganz sicher: Hugo Ball, der eigentliche DADA Begründer. Er emigrierte 1915 in die Schweiz: „nur heraus aus dem Vaterland“.  So viel "verdammte Pflicht und Schuldigkeit", damit Deutschland „stolz sein kann auf sich“, konnte Ball nicht mehr ertragen. Er war Pazifist und damit in der Minderheit. Und Minderheiten mag der deutsche Geist nicht, damals nicht und heute nicht. Schon gar nicht, wenn sie sich einem höheren natio


Kennt der Kapitalismus (k)ein Vaterland?

06.2016

Kapital ist scheu wie ein Reh, sagen die Börsianer. Investoren haben keine Loyalität, keine Dankbarkeit. Aber auch die Kunden kaufen lieber den billigeren Kia aus Südkorea, selbst wenn das Opel-Werk in Bochum deshalb schließen muss. Im Zeitalter der Globalisierung sieht es so aus, als ob wir alle keine Grenzen und Loyalitäten mehr kennen, nur der unmittelbare Vorteil zählt.

Doch der Eindruck täuscht. Zumindest am Beginn waren Nation und Kapitalismus aufs Engste miteinander verbunden. Es gibt s


"Vielleicht..." auf Russisch

11.2015

Ich freue mich, dass mein Buch "Vielleicht will der Kapitalismus gar nicht, dass wir glücklich sind" im Sommer auf Russisch erschienen ist: im angesehenen Kriga Verlag, Sankt Petersburg. Titel: "Может быть капитализм не хочет, чтобы мы были счастливыми?"


Ergebnisse 1 bis 5 von 33

1

2

3

4

5

6

7

vor >

Max A. Höfer

Die Max A. Höfer Homepage soll Ihnen einige Informationen über meine Texte geben und es Ihnen erleichtern, mit mir in Kontakt zu treten



Wir sind übersättigt und überarbeitet und schaffen es nicht, mitten im größten Wohlstand aller Zeiten glücklich zu sein. Über die Ursachen des Nie-genug und Immer-besser handelt mein neues Buch.